Der Sport-Club St. Pauli 2011 e.V. in Lemgo wurde 2011 durch den Vorsitzenden Jascha Bloch ins Leben gerufen. Er gehört der ev. ref. Kirchengemeinde St. Pauli und dem Mehrgenerationen-Haus in der Echternstraße an.

Vor der Gründung gab es bereits eine Hobby-Fußballgruppe in der Kirche. Es gab großes Interesse an der Beteiligung am regelmäßigen Ligabetrieb, einige spielten bereits bei anderen Lemgoer Vereinen. Nach der Gründung nahm die Herrenmannschaft in der Saison 2011/2012 den Spielbetrieb in der Kreisliga-C in Lemgo auf.

Die namentliche Ähnlichkeit mit dem FC St. Pauli aus Hamburg war nie beabsichtigt. Dies führte aber vor allem in der Anfangszeit öfters zu Verwechslungen und fragenden Blicken. Sogar die Presse in Hamburg wurde aufmerksam.

Zur Gründung aus der LZ

Weitere Meilensteine:

  • 2013 kam ein B-Juniorinnen Team unter der Leitung von Stephanie Koch und Dörte Schmitz hinzu. Anfang 2016 musste diese jedoch mangels Spielerinnen wieder zurückgezogen werden.
  • 2014 wurde eine Go-Abteilung unter der Leitung von Tim Robert Würfel gegründet.
  • Von 2015 bis 2020 gab es eine integrative Freizeit-Fußball-Gruppe mit Asylsuchenden.
  • 2017 startete eine Freizeit-Volleyball-Gruppe.
  • Im Dezember 2018 schaffte es eine Auswahl der Herrenmannschaft erstmals in die Zwischenrunde des LZ-Cups.
  • Im August 2019 gelangten die Fußballer als einziges Kreisliga-C-Team und zum ersten Mal aus eigener Kraft in die 2. Runde des Krombacher Pokals.
  • In der Saison 19/20 schaffte die Herrenmannschaft den Aufstieg in die Kreisliga B.