zur Gründung aus der LZ

Balljonglage vor dem Kirchturm

Fußballer des SC St. Pauli kicken ab Sommer in der Kreisliga

Lemgoer Kirchengemeinde gründet Fußballverein

Lemgo. Der FC St. Pauli aus Hamburg nennt sich selbst das "Freudenhaus" der Fußball-Bundesliga. Ein Namensvetter des Kiezclubs geht im Sommer 2011 in Lemgo an den Start – allerdings eher als "Kirchenhaus" der Kreisliga C unter dem Namen SC St. Pauli.

Initiator Jascha Bloch von der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde St. Pauli macht keinen Hehl daraus, dass man die namentliche Assoziation mit dem bekannten Verein zumindest reizvoll findet. Während der Namensvetter von der Reeperbahn ein Piraten-Image pflegt, wollen auch die Lemgoer Flagge zeigen – in anderer Richtung. "Wir wollen zeigen, wie cool man mit Jesus leben kann", sagt Bloch.

Läuft alles nach Plan, wird der SC St. Pauli im Januar offiziell als neuer Fußball-Verein aus der Taufe gehoben. In den vergangenen Tagen und Wochen haben die Verantwortlichen dafür bereits die Zustimmungen des Sportausschusses der Stadt Lemgo, des Fußballkreises Lemgo und des Kirchenvorstands erhalten.

Ab April will das Team mit der Vorbereitung auf die Saison 2011/2012 starten. Bereits seit mehreren Jahren hat die Gemeinde St. Pauli eine Hobbykicker-Gruppe.

Interessierte Mitstreiter und Sponsoren können mit Jascha Bloch per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  Kontakt aufnehmen.

Dokumenten Information: © Lippische Landes-Zeitung 2011, erstellt am 21.12.2010 um 17:13:01 Uhr, Letzte Änderung am 21.12.2010 um 17:28:05 Uhr

 

Aus aktuellem Anlass: Da es einige Veränderungen in der Führungsstruktur des Vereins gab, hier auch nochmal der Hinweis: Interessierte Mitstreiter und Sponsoren können sich zur Kontaktaufnahme an die aktuellen Mitglieder des Vorstandes wenden. Kontaktdaten zu den einzelnen Abteilungen und Mannschaften gibt es hier.